Winter Hotdog mit Apfel Vanille Rotkraut

  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Winter Hotdog mit Apfel Vanille Rotkraut – Winter Hotdog – Sobald die Tage kürzer, kälter und düsterer werden, sehnen wir uns nach deftiger Hausmannskost. Braten, Knödel, Wild und Rotkohl sind ein Beispiel dafür. Da ich aber u.a. auf Burger und Hotdogs in der kalten Jahreszeit nicht verzichten werde, möchte ich euch mit diesem Rezept einen Hotdog im Winter Style vorstellen. Seid gespannt 🙂

Winter Hotdog mit Apfel - Vanille - Rotkraut

Folgende Zutaten werden benötigt

 

Zutaten für den Winter Hotdog

( Zutaten sind ausreichend für 4 Winter Hotdog )

 

  • 4 Wildbratwürste *
  • 4 Hotdog Buns ( Brioche ) Teigrezept gibt es hier
  • 100g geriebenen Cheddar
  • 1 Apfel
  • 150g Rotkraut
  • ein Stück Butter
  • Gewürz Mayonnaise ( 4 EL Mayonnaise, je 1 Prise Rohrzucker, Salz, Paprika, Curry, Kreuzkümmel, Fenchel, Koriander, Zwiebel, Knoblauch, Anis, Nelken )
  • gepfefferte Preiselbeeren ( 3 EL Preiselbeeren, 1 TL grober Pfeffer, 1 Prise Salz )
  • Pfeffer grob *
  • eine Prise Zimt
  • 1 Vanilleschote
  • Zitroneningwer *

 

 

 

Sinnvolles Zubehör:

 

 

 

 

Winter Hotdog mit Apfel Vanille Rotkraut

 

„Erschdmol“ müssen wir für die Winter Hotdog ´s den Grill ( mit Deckel ) auf direkte ( links ) und indirekte ( rechts ) Hitze vorbereiten.

  Für die Gewürzmayonnaise einfach die Mayo mit den Gewürzen anrühren und bei Seite stellen.

Für die gepfefferten Preiselbeeren mischt ihr Preiselbeeren mit Pfeffer und Salz und stellt diese ebenso bei Seite.

Wenn ihr das erledigt habt, muss der Apfel geschält und in kleine Würfel geschnitten werden.

Die Vanilleschote wird der Länge nach halbiert.

 

Ab geht´s an den Grill.

 

Die Gusspfanne * kommt auf die direkte Hitze.

Gleich danach kommt das Butterstück hinein und wird geschmolzen.

Jetzt gebt ihr die Äpfel, eine halbe Vanillestange, eine Prise Zimt und Zitroneningwer * in eine Pfanne und alles kurz anbraten.

Äpfel in der Pfanne

Parallel kommen die Wildbratwürste in den indirekten Bereich und können schon einmal Temperatur annehmen.

TIPP: ungebrühte Bratwürste erst 2-3 min langsam auf Temperatur kommen lassen und dann auf Vollgas—> saftigeres Ergebnis.

Sind die Äpfel schön glasig, kommen das Rotkraut und eine gute Prise grober Pfeffer * dazu.

Immer mal umrühren.

Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, die Wildbratwürste mit auf den direkten Bereich zu geben um Röstaromen zu bekommen.

Winter Hotdog vom Grill

Die Hotdog Buns werden nun auf der indirekten Zone angewärmt, damit sie weicher werden und später beim Aufschneiden nicht reißen.

Haben die Wildbratwürste inzwischen Röstaromen, nehmt ihr alles vom Grill und richtet diesen auf 180 – 200 Grad indirekte Hitze ein.

Vorsicht: Gusspfanne ist heiss!!

 

 

Jetzt geht es ans basteln.

Und zwar werden die Hotdog Buns an der Oberseite längs zu max. 3/4 eingeschnitten und bekommen schon einmal ihren Platz im  Deckelhalter zugewiesen.

Es folgen ein guter Klecks Gewürzmayo, dann etwas vom Apfel Vanille Rotkraut, die Wildbratwurst, 2 TL gepfefferte Preisbeeren und natürlich Cheddar.

Denn alles schmeckt bekanntlich besser mit Käse oder Bacon 😉

 Die befüllten Deckelhalter kommen solange auf den Rost, bis der Käse geschmolzen ist.

 

 

Ich wünsche euch ganz viel Spaß mit dieser winterlichen Geschmacksexplosion!!!

 

Über einen freundlichen Kommentar oder auch ein FOLLOW auf Instagramm freue ich mich sehr 🙂

 

 

 

Transparenz:

Bei Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, kann es sich um Provisionslinks handeln. Als Amazon – Partner erhalte ich bei Käufen eine kleine Provision. Mehr dazu unter Datenschutz.

Schreibe einen Kommentar