Schaschlik – Schaschlikspieße in Apfel – Bier – Marinade

  • Beitrags-Kommentare:6 Kommentare

Schaschlik – Schaschlikspieße in Apfel – Bier – Marinade – Beim Schaschlik handelt es sich traditionell um ( meist ) marinierte Fleischspieße, die gebraten oder gegrillt werden. Ursprünglich kommen die Fleischspieße aus dem Kaukasus. Dort werden sie wie in Russland und Teilen Südosteuropas an zahlreichen Ständen angeboten. Bei uns in Deutschland sind häufig zwei Zubereitungsarten anzutreffen. Entweder eine Art „Imbissbudenschaschlik“ bei der die Fleischspieße gegrillt und anschließend in einer ungarischen Sauce weich gezogen werden. Oder darf das Fleisch in einer Marinade über Tage durchziehen und wird im Anschluss gegrillt. Und genau hierfür habe ich heute ein spannendes Rezept für euch. Schaschlik – Schaschlikspieße in Apfel – Bier – Marinade. Euer Gaumen wird Augen machen!

Schaschlik - Schaschlikspieße in Apfel - Bier - Marinade

Folgende Zutaten werden benötigt:

 

Schaschlik - Schaschlikspieße in Apfel - Bier - Marinade

( Zutaten für Schaschlik – Schaschlikspieße in Apfel – Bier – Marinade sind ausreichend für 4 Spieße )

 

 

 

 

Sinnvolles Zubehör:

 

 

 

 

Schaschlik – Schaschlikspieße in Apfel – Bier – Marinade

( 1 Std ) + 48 Std Marinierzeit

 

Bei diesem Schaschlik ist „back to the roots“ angesagt. Worauf gegrillt wird ist völlig wurschd. Mittlere direkte Hitze – mehr brauch es nicht!

 

Los geht´s mit den Vorbereitungen

 

Den Schweinenacken in etwa 4 cm große Würfel schneiden.

Die Zwiebeln und den Knoblauch pellen. Erstere vierteln.

Nacken, Zwiebeln - Grill & BBQ Karlsruhe

Jetzt wird die Marinade angerührt. Dazu Apfelmuß, Bier, Limettensaft, Gewürze und gepresste Knoblauchzehen in eine Schüssel geben und verrühren.

Schaschlik - Schaschlikspieße in Apfel - Bier - Marinade

Nun Fleisch, Zwiebeln und die Gewürzmarinade in einen Marinierbeutel * geben und einvakuumieren.

So wird das Fleisch perfekt von der Marinade umschlossen. Sauber – luftdicht – platzsparend.

Im Kühlschrank darf das Fleisch 48 Std marinieren.

Schaschlik - Schaschlikspieße in Apfel - Bier - Marinade

 

 

 

Schaschlik – Schaschlikspieße in Apfel – Bier – Marinade – jetzt wird aufgespießt

 

Wenn die Marinierzeit beendet ist, wird der Grill aufgeheizt.

TIPP: Wenn ihr klassisch auf Holzkohle grillen wollt, empfehle ich euch die Marabu Holzkohle von McBrikett in Steakhouse & Restaurant Qualität. Nachhaltige Holzkohle die durch lange Brenndauer, hohe Hitze und tollem gläsernen Klang überzeugt.

 

 

 

Den Marinierbeutel am Eck einschneiden, die Flüssigkeit ablaufen lassen und die Spieße vorbereiten.

TIPP: Ich verwende sehr gerne Doppelspieße aus Edelstahl. So bleibt das Grillgut an seinem Platz und kann sich beim Wenden der Spieße nicht um seine eigene Achse drehen. Zum Reinigen einfach in die Spülmaschine packen und gut ist.

 

 

Nun das Fleisch im Wechsel mit den „Zwiwwle“ aufspießen.

Schaschlik - Schaschlikspieße in Apfel - Bier - Marinade

Beim Grillen muss nicht sonderlich viel beachtet werden, jedoch sollte mit der Temperatur nicht übertrieben werden!

Die Schaschlikspieße auf der direkten Hitze von allen Seiten ganz gemütlich grillen, bis eine Kerntemperatur von etwa 75 Grad erreicht ist.

Durch die Doppelspieße bleibt eine Hand für ein kühles frisches Bierchen frei 😉

Schaschlik - Schaschlikspieße in Apfel - Bier - Marinade

 

Priyatnogo appetita!

 

 

Zu den Spießen passen beispielsweise gegrillte Kohlrabi und die Joghurt – Kruste !!

 

Kohlrabi mit Zitronendressing und Kresse vom Grill *

Kohlrabi mit Zitronendressing und Kresse vom Grill

 

Joghurt – Kruste – Brot *

Joghurt Kruste Brot aus dem Dutch Oven

 

 

 

Wenn euch das Schaschlik – Schaschlikspieße in Apfel – Bier – Marinade gefallen oder geschmeckt hat, so tippt eure Gedanken in die Kommentare. So haben alle was davon 🙂 FOLLOW auf Instagramm.

 

 

 

Transparenz:

Bei Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, kann es sich um Provisionslinks handeln. Als Amazon – Partner erhalte ich bei Käufen eine kleine Provision. Mehr dazu unter Datenschutz.

 

Dieser Beitrag hat 6 Kommentare

  1. Menderihno

    Wir haben die Spieße gestern vom Grill gemacht. Ich fasse mein Fazit kurz:
    Absolute Weiterempfehlung! Richtig gutes Gericht. Ich habe für 4 normale Esser 350 Gramm Rohgewicht Fleisch gerechnet und es ist nichts übrig geblieben. Wir haben klassisch Salat und Brot dazu gegessen. Probiert es aus und lasst es Euch schmecken!

    1. Manuel2506

      Vielen Dank und weiterhin viel Spaß beim Grillen!

      LG Manu

      1. Steffen

        Muss man es unbedingt einvakuumieren, oder kann man es auch in einer Schüssel marinieren?

        1. Manuel2506

          Hallo,

          In einer Schüssel geht auch, aber gut abdichten.

          LG Manu

          1. Steffen

            Danke für deine Antwort. Ich dachte da an eine Schüssel mit luftdicht schließendem Deckel 😉
            Grüße aus Nordbaden

          2. Manuel2506

            Klar, das passt. Viel Spaß!

            LG Manu

Schreibe einen Kommentar