Picanha Burger mit Blue Cheese Sauce

Picanha Burger mit Blue Cheese Sauce – Nachdem ich euch vor ein paar Tagen meine Roggen Burger Buns * vorgestellt habe, möchte ich euch ein passendes Burger – Rezept nicht länger vorenthalten. Der Star dieses Rezeptes ist das Picanha. Dabei handelt es sich um ein nassgereiftes Schwanzstück bzw. Tafelspitz mit feiner Fettauflage. Dieser Cut ist unglaublich aromatisch, zart, saftig und besticht mit toller Farbe. Um den Geschmack weiter voranzubringen bekommt das Fleisch etwas Rauch und u.a. süßliche Kakaonoten. Dazu eine pikante BBQ Sauce, rote Zwiebeln, nussiges Grün und einem Klecks selbstgemachte Blue Cheese Sauce. Dieses Rezept passt hervorragend zur aktuellen Jahreszeit und schmeckt einfach #sofuckindelicious!

Picanha Burger mit Blue Cheese Sauce

Folgende Zutaten werden benötigt:

 

( Zutaten sind ausreichend für 4 Picanha Burger mit Blue Cheese Sauce )

 

Für die Blue Cheese Sauce benötigt man:

  • 170g kräftigen Blauschimmelkäse
  • 3 TL hochwertige Mayonnaise ( z.B. Hellmanns * )
  • 30ml Milch
  • 80g Joghurt
  • Salz / Pfeffer zum Abschmecken

 

 

 

Sinnvolles Zubehör:

 

 

 

 

Picanha Burger mit Blue Cheese Sauce

 

Für das Picanha benötigt man einen Grill mit Deckel, einen Drehspieß über direkter Hitze oder wie in meinem Fall einen Gasgrill.

Dann kann es auch schon losgehen!

 

Den Grill auf etwa 120 Grad indirekte Hitze einregeln.

In der Zwischenzeit den Fettdeckel des Picanha kreuzförmig mit einem scharfen Messer einritzen ( nicht ins Fleisch ).

 

 

Nun das Fleisch ringsherum mit der Kakaokanone würzen.

Die Kakaokanone enthält neben 25 % Roh – Kakao u.a. Kreuzkümmel, geräucherter Pfeffer und Zimt. Dieses Gewürz eignet sich hervorragend für rotes Fleisch.

 

 

Picanha mit Kakaokanone
( das Picanha ist bereit zum grillen )

 

Picanha Burger – etwas Raucharoma für typischen BBQ Geschmack

 

Sobald der Grill eingeregelt ist, wird eine mit Räucherchips * gefüllte Aromaschiene auf die Brennerabdeckung platziert.

Das Fruchtholz sorgt für ein angenehmes Raucharoma, ohne aufdringlich zu schmecken.

Vorsicht: Bitte Grillhandschuhe tragen!

 

 

Im gleichen Zug darf das Picanha im indirekten Bereich Platz nehmen. ( dickere Seite Richtung Hitze )

Nun wird der nassgereifte Tafelspitz bis zu einer Kerntemperatur von 52 – 53 Grad geräuchert.

Das kann je nach Dicke 1 – 2 Std dauern.

Damit das auch perfekt gelingt, empfehle ich ein Grillthermometer * zu benutzen.

 

Genug Zeit um sich der Blue Cheese Sauce zu widmen.

Dafür einfach alle Zutaten mithilfe eines Stabmixers * feinpürieren und abschmecken, mehr nicht.

Wer möchte kann den Käse Dip kurz vor dem Servieren noch etwas erwärmen. Mir persönlich schmeckt es so besser.

Picanha Burger mit Blue Cheese Sauce

Sobald das Picanha die gewünschte Kerntemperatur erreicht hat, wird es für 1 – 2 Minuten von jeder Seite über dem laufenden Brenner angegrillt. ( Die Aromaschiene sollte zuvor entnommen worden sein )

Aufgrund des ausgeprägten Fettdeckels wird es hier mehr oder weniger zur Flammenbildung kommen. Diese sorgt erstmal für einen klasse Geschmack. Wird es zuviel des Guten, einfach das Fleisch versetzen.

Vor dem darauffolgenden Anschnitt sollte das Picanha noch 3 – 4 Minuten ruhen.

Jetzt muss die Zwiebel in feine Ringe geschnitten, der Salat geputzt werden und dann darf der Hauptdarsteller fein tranchiert werden.

 

Picanha Burger – Jetzt wird gebaut!

 

  • Einen guten Klecks BBQ Sauce auf den Burger Bun Boden geben
  • darauf kommen ein paar Zwiebelringe
  • für das gute Gewissen etwas Grün
  • als nächstes nehmen 2 – 3 Tranchen vom Picanha Platz
  • darüber kommen 2 EL von der Blue Cheese Sauce
  • nochmals Zwiebelringe, frisch gemahlener Pfeffer
  • Deckel druff und ab dafür !!

 

Wer noch keinen „Steak Burger“ probiert hat, hat jetzt die Möglichkeit dazu. Da wartet soviel Geschmack zwischen 2 Bun Hälften, der absolute Wahnsinn. Foodporn AF!!

 

Wenn euch das Picanha Burger mit Blue Cheese Sauce – Rezept gefällt, würde ich mich über einen freundlichen Kommentar oder auch ein FOLLOW auf Instagramm freuen 🙂

 

 

 

Transparenz:

Bei Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, kann es sich um Provisionslinks handeln. Als Amazon – Partner erhalte ich bei Käufen eine kleine Provision. Mehr dazu unter Datenschutz.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen