Partybrot – das „All in One“ Brot

  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Partybrot – das „All in One“ Brot – Dieses gefüllte Brot darf auf Partys nicht fehlen! Die Grundlage für dieses Partybrot bildet ein Dinkelmischteig, welcher durch einen Vorteig und ein Mehlkochstück geschmacklich aufgewertet wird. Ganz nach seinem Gusto kann man das Partybrot individuell füllen. Ich habe mich da für Salami, mittelaltem Gouda, Oliven und gegrillter Paprika entschieden. Das passt wunderbar. Durch die Zugabe von nur wenig Hefe ist das Partybrot außerdem sehr bekömmlich und lange haltbar. Nun aber viel Spaß beim nachbacken und guten Appetit!

Partybrot - das "All in One" Brot

Folgende Zutaten werden benötigt:

 

Partybrot - das "All in One" Brot

( Zutaten sind ausreichend für ein Partybrot )

 

Poolish ( Vorteig ):

 

  • 120g Dinkelmehl Typ630
  • 120g Wasser ( kalt )
  • 0,1g Hefe

 

Tangzhong:

 

  • 50g Dinkelmehl Typ 630
  • 200g Wasser
  • 14g Salz

 

Hauptteig:

 

  • Vorteig
  • Tangzhong ( kalt )
  • 430g Dinkelmehl Typ 630
  • 100g Roggenmehl Typ 1150
  • 140g Wasser ( kalt )
  • 20g Butter ( zimmerwarm )
  • 70g Sauerrahm ( kalt )
  • 7g Hefe
  • 80g grüne Oliven
  • 80g gegrillte Paprika
  • 130g Bifi Salami
  • 130g Gouda mittelalt

 

zum einfetten:

  • etwas Butter oder Margarine

 

 

 

Sinnvolles Zubehör:

 

 

 

 

Partybrot – das „All in One“ Brot

( Dauer 15 Std )

 

Vorab – ich verwende für die Teiggeschichten einen Thermomix – Braucht ihr natürlich nicht.

Eine gute Alternative wäre aber zum Beispiel die Bosch MUM5 und der Kenwood Küchenroboter Multione.

 

Um das Partybrot perfekt grillen zu können, sollte z.B. ein Gasgrill mit mindestens 3 Brenner zur Verfügung stehen. Die Hitzeverteilung spielt für das Backergebnis eine entscheidene Rolle. Aber wer möchte, kann den Partybrot bei 180 – 190 Grad Ober- / Unterhitze auch ganz entspannt im Backofen backen.

 

 

 

Los geht´s mit den Vorbereitungen:

 

Herstellung des Poolish ( Vorteig )

Das reiskorngroße Stück Hefe im kalten Wasser auflösen und das Mehl dazu geben.

Mit dem Teigschaber gut verrühren und abgedeckt ( Klarsichtfolie ) für 10 Std bei Zimmertemperatur ( 20 – 23 Grad ) reifen lassen.

Partybrot - das "All in One" Brot

 

Herstellung des Mehlkochstückes

Das Mehlkochstück sollte man mindestens zwei Stunden vor dem eigentlichen Kneten kochen. Kann man aber auch schon am Vortag erledigen.

Hierfür Mehl, Wasser und Salz in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze verrühren, bis eine pudding – ähnliche Konsistenz entsteht.

Anschließend die Masse in ein sauberes Gefäß füllen, luftdicht abdecken und im Kühlschrank auf 5 Grad abkühlen ( etwa 2 Std ).

INFO: Die Zellstruktur vom Mehl wird durch das Aufkochen zerstört und die Stärke gelatiert. Dadurch kann das Mehl deutlich mehr Flüssigkeit binden.

 

 

 

 

 

 

 

Herstellung des Hauptteiges

Zuerst Wasser und Hefe in den Mixtopf geben und bei niedriger Stufe rühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat.

Jetzt kommen Poolish, Mehlkochstück, Dinkelmehl, Roggenmehl, Wasser, Butter und Sauerrahm hinzu.

Toastbrot - Sandwichtoast mit Tangzhong

Den Teig solange kneten, bis sich alle Zutaten gut miteinander vermischt haben.

Im Anschluss die Teigmasse von Hand zu Ende kneten. So entwickelt man ein Gefühl, wann der Teig die richtige Konsistenz hat.

Er sollte sich fest, glatt aber etwas klebrig anfühlen.

Den Teig bei Zimmertemperatur ( 20 – 23 Grad ) abgedeckt für etwa 2,5 Std gehen lassen.

Danach sollte sich das Volumen gut verdoppelt haben.

( Der Teigling darf etwa 2,5 Std gehen )
Partybrot - das "All in One" Brot
( Nach der Stockgare hat sich das Teigvolumen gut verdoppelt )

 

 

 

 

 

 

 

 

Partybrot – das „All in One“ Brot – jetzt wird gefüllt

 

Im Anschluss die Arbeitsfläche gut fetten und den Teig aus der Schüssel nehmen.

Diesen mit den Fingerspitzen zu einer Art Pizzateig ziehen und darauf Oliven, Paprika, Salami und den Gouda verteilen.

Den Teig jetzt mehrmals einschlagen und sanft kneten, damit sich die Füllung verteilen kann.

Zum Schluss den gefüllten Teig aufrollen, das Ende verschließen und mit dem Schluss nach unten in eine gefettete Brotbackform * setzen.

Jetzt den Teigling nochmal abgedeckt für 90 – 120 min bei Raumtemperatur reifen lassen.

Partybrot - das "All in One" Brot

 

 

Partybrot – das „All in One“ Brot – den Grill auf 180 – 200 Grad indirekte Hitze vorheizen

 

In der Zwischenzeit den Grill auf 180 – 200 Grad einregeln. ( linker Brenner an – mittlerer Brenner aus – rechter Brenner an )

Hinweis: Natürlich kann man das Partybrot auch im Backofen backen. Dazu heizt man den Backofen auf 180 – 190 Grad Ober- und Unterhitze vor.

Nach der letzten Ruhephase hat das Partybrot noch einmal deutlich an Volumen zugelegt.

Partybrot - das "All in One" Brot

Vor dem Backen wird das Brot mit Wasser benetzt.

Anschließend für etwa 30 – 35 min mittig in den vorgeheizten Grill geben, bis die Oberfläche gleichmäßig in gold-gelb-braun erstrahlt.

Nagelt die Zeitvorgabe bitte nicht fest und schaut am besten nach 25 min mal nach.

Zur Sicherheit den Stäbchentest durchführen oder die Kerntemperatur messen. Letztere sollte gut 95 – 96 Grad haben.

Wenn das Partybrot fertig gebacken ist, sollte man es zeitnah stürzen und 1 Std auf einem Kuchengitter abkühlen lassen, bevor man es anschneidet.

 

 

Wenn euch das Partybrot – das „All in One“ Brot gefallen oder geschmeckt hat, so tippt eure Gedanken in die Kommentare. So haben alle was davon 🙂 FOLLOW auf Instagramm.

 

 

 

Transparenz:

Bei Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, kann es sich um Provisionslinks handeln. Als Amazon – Partner erhalte ich bei Käufen eine kleine Provision. Mehr dazu unter Datenschutz.

 

 

Schreibe einen Kommentar