Gedeckter Apfelkuchen vom Grill

  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Gedeckter Apfelkuchen vom Grill – Apfelkuchenrezepte gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Der gedeckte Apfelkuchen ist eine Variante, bei der die Äpfel auf einen Mürbeteigboden kommen und schließlich wieder zugedeckt werden. Das Besondere an meinem Rezept sind nicht nur aromatische Gewürze, Rum oder gemörserte Pecannusskerne. Vielmehr zeichnet er sich mit einem kleinen Trick durch seine Saftigkeit aus, was eure Gaumenknospen hellauf begeistern wird! Probiert den gedeckten Apfelkuchen und keine Angst, das Rezept funktioniert genauso in einer Springform vom Backofen.

Gedeckter Apfelkuchen vom Grill

Folgende Zutaten werden benötigt:

 

Gedeckter Apfelkuchen vom Grill

( Zutaten sind ausreichend für ein gedeckter Apfelkuchen vom Grill )

 

Mürbeteig

  • 500g Weizenmehl Typ 405
  • 250g Butter
  • 140g Zucker
  • 2 Eier Gr.M
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Tonkabohne

 

Füllung

 

zusätzlich

 

 

Sinnvolles Zubehör:

 

 

 

 

 

Gedeckter Apfelkuchen vom Grill – Set up

( Dauer 2,5 – 3 Std )

 

Für dieses Rezept benötigt man einen Grill mit Deckel ( indirekte Hitze ). In meinem Fall war das der Weber Genesis E-310 *. Falls alle Stricke reißen sollten, tut das auch der Backofen. Die Zutaten sind für eine Petromax 30er Feuerpfanne ausgerichtet, alternativ könnt ihr auch auf eine 26er Springform * zurückgreifen.

 

 

 

Gedeckter Apfelkuchen vom Grill – Mürbeteig

 

Zuerst muss der Mürbeteig hergestellt werden. Dieser funktioniert wunderbar ohne elektrische Helferlein.

( Die Butter sollte zuvor 20 – 30 min im Tiefkühlfach anfrieren und im Anschluss in kleine Stücken geschnitten werden ).

Dazu Mehl, Zucker, Backpulver und die Butterstücke in eine ausreichend große Form * geben und ordentlich durchkneten, bis eine krümelige Teigkonsistenz entsteht.

Gedeckter Apfelkuchen vom Grill

Dann die Eier und eine fein geriebene Tonkabohne dazugeben und die Masse zu einer festen Kugel formen.

Gedeckter Apfelkuchen vom Grill
( die Tonkabohne begeistert mit Aromen von Vanille und Marzipan )

 

 

 

Gedeckter Apfelkuchen vom Grill

Die Teigkugel nun in Frischhaltefolie packen und 30 – 60 min kühl stellen.

 

 

 

Gedeckter Apfelkuchen vom Grill – Füllung und das Geheimnis der Saftigkeit

 

In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, vom Kerngehäuse befreien und in feine Stückchen schneiden. Umso feiner ihr hier arbeitet, desto besser werden letzendlich Konsistenz bzw. Struktur der Füllung.

Die Apfelstückchen dann in eine große Schüssel geben.

Die Pecannusskerne fein mörsern ( fast pulverartig ), mit den restlichen Zutaten für die Füllung in die Schüssel geben und gründlich vermengen.

 

 

Das Geheimnis der Saftigkeit ist hier das Apfelmus. Die Apfelstückchen kochen quasi während dem Backvorgang eingeschlossen im Mürbeteigmantel. Zusätzlich gibt das Apfelmus Feuchtigkeit und Geschmack an den Teig, was den Kuchen letztendlich saftig und wohlschmeckend macht!

Gedeckter Apfelkuchen vom Grill

Die Füllung darf nun bis zur Fertigstellung des Mürbeteigboden durchziehen. Dazwischen einmal umrühren.

Im nächsten Schritt den Teig aus der Kühlung holen und 2/3 des Teiges für den Boden abtrennen.

Den kühlen Teig auf einem gut bemehlten Untergrund ausrollen, bis der Durchmesser sichtbar größer ist als der, der Pfanne.

Gedeckter Apfelkuchen vom Grill

Diesen dann auf einen Frauenmeinungsverstärker 😉 aufrollen und mittig auf einer leicht gefetteten Feuerpfanne wieder ausrollen.

TIPP: Eine Teigkarte * hilft hier, falls der Teig mal ankleben sollte.

 

Gedeckter Apfelkuchen vom Grill

Den überstehenden Rand mit einem Messer abtrennen.

Aus dem übrigen Teigdrittel nun den Deckel formen.

Gedeckter Apfelkuchen vom Grill
( Gedeckter Apfelkuchen vom Grill – Der Boden ist fertig )

 

Die Füllung im Anschluß in die Pfanne geben und mit einem Esslöffel gleichmäßig verteilen.

Gedeckter Apfelkuchen vom Grill

Darauf folgend wird der Kuchen mit dem Deckel abgedeckt und am Rand gut verschlossen.

Bevor der gedeckte Apfelkuchen dann der Hitze ausgesetzt werden kann, muss jetzt noch ein Ei verquierlt werden.

Damit den Deckel großzügig einpinseln und mit gemörserten Pecannusskernen und Ceylon Zimt * schmücken.

Gedeckter Apfelkuchen vom Grill
( Der Kuchen ist bereit zum backen )

 

Nun den gedeckten Apfelkuchen bei 180 Grad indirekter Hitze für 60 – 70 min grillen.

Wenn die Oberfläche goldbraun gebacken ist und es herrlich duftet ist der Kuchen fertig.

Gedeckter Apfelkuchen vom Grill
( Gedeckter Apfelkuchen vom Grill )

 

Nach dem Grillen sollte der gedeckte Apfelkuchen noch für 45 – 60 min in der Pfanne auskühlen. Dazu die Gusspfanne einfach auf einen Steinboden oder z.B. einen Feuertopf Untersetzer * stellen. Aber keine Angst, der Kuchen wird darin nicht übergaren oder trocken.

Gedeckter Apfelkuchen vom Grill
( Gedeckter Apfelkuchen vom Grill ist servierbereit )

 

 

Wer jetzt noch möchte kann den gedeckten Apfelkuchen mit einem Klecks frischer Sahne oder Vanilleeis servieren. Lasst ihn euch schmecken!

 

 

Wenn euch das Gedeckter Apfelkuchen vom Grill – Rezept gefallen oder geschmeckt hat, so tippt eure Gedanken in die Kommentare. So haben alle was davon 🙂 FOLLOW auf Instagramm.

 

Unermüdliche Arbeit, Schweiß und Herzblut fließen in diesen Blog. Als Admin und Einzelkämpfer von Grill & BBQ Karlsruhe sehe ich davon ab, meine Artikel mit haufenweise automatisch eingeblendeter und für den User störende Werbung zu überfluten. Um mein Projekt aber weiterhin finanzieren zu können, würde ich mich daher über eine kleine Unterstützung inform einer Spende freuen. Über den unten platzierten Button gelangt ihr direkt zu Paypal und könnt spenden. Support ist kein Mord!


 

 

Transparenz:

Bei Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, kann es sich um Provisionslinks handeln. Als Amazon – Partner erhalte ich bei Käufen eine kleine Provision. Mehr dazu unter Datenschutz.

 

 

Schreibe einen Kommentar