Chocolate Cheesecake (Schoko-Käsekuchen) – Käsekuchen mal anders

  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Chocolate Cheesecake (Schoko-Käsekuchen) – Käsekuchen mal anders – Der Käsekuchen ist ein absoluter Klassiker und jeder hat da so sein eigenes Rezept. Die Idee für einen schokoladigen Käsekuchen kam mir sehr spontan, als ich neulich vor dem Käseregal stand und mir der Schoko-Frischkäse von Ph…….. in die Hände fiel. Dieses Produkt findet im Rezept keine Verwendung, aber die Idee für einen schokoladigen und cremigen Käsekuchen war geboren. Gepimpt mit Nutella, Rum und feinen Gewürzen und fertig ist meine Interpretation eines genialen schokoladigen Käsekuchens. Eben Käsekuchen mal anders…..

Chocolate Cheesecake (Schoko-Käsekuchen) - Käsekuchen mal anders

Folgende Zutaten werden benötigt:

 

Chocolate Cheesecake (Schoko-Käsekuchen) - Käsekuchen mal anders

( Zutaten sind ausreichend für ein Chocolate Cheesecake (Schoko-Käsekuchen) )

 

( Für den Boden ):

 

( Für die Füllung ):

  • 100g Nutella
  • 75g reines Kakaopulver
  • 200g Frischkäse Doppelrahmstufe
  • 300g Magerquark
  • 250g Mascarpone
  • 80g Zucker
  • 6 Eier Gr. L ( zimmerwarm )
  • 50g Rum ( nicht im Bild )
  • 1 Prise Salz
  • 1 Tonkabohne *

 

Brombeersauce optional:

  • 100g Brombeeren
  • Saft einer halben Limette
  • 1 – 2 EL Puderzucker

 

 

Sinnvolles Zubehör:

 

 

 

 

Chocolate Cheesecake (Schoko-Käsekuchen) – Käsekuchen mal anders

( Dauer 2 Std )

 

Für den Chocolate Cheesecake (Schoko-Käsekuchen) habe ich keinerlei elektrische Rührunterstützung benötigt. Alles funktioniert wunderbar mit dem Schneebesen. Gebacken habe ich den schokoladigen Käsekuchen im Petromax Dutch Oven ft 4.5, welchen ich mit Briketts befeuert habe.

 

 

 

Chocolate Cheesecake (Schoko-Käsekuchen) – Zubereitung

 

Zuerst müssen 13 Briketts im Anzündkamin * durchgeglüht werden. Ich verwende hier die KOKOKO eggs von McBrikett.

 

TIPP: Für einen langen und gleichmäßigen Brennvorgang empfehle ich euch die KOKOKO eggs von McBrikett. Sie sind groß, super gepresst, brennen lange, gleichmäßig und sogut wie rauchfrei.

 

Während die Briketts durchglühen widmen wir uns der Zubereitung des Käsekuchen.

 

 

Zuerst die Butter mit dem braunen Zucker in einem Töpfchen schmelzen.

Dann die Schokokekse in eine Schüssel geben und mit den Händen kurz kleinbröseln. Wer möchte kann hier Einmalhandschuhe * benutzen.

Im Anschluss die geschmolzene Zucker – Butter – Mischung hinein geben und mit Zimt * würzen.

Das Ganze zu einem „Keksteig“ durchkneten.

Chocolate Cheesecake (Schoko-Käsekuchen) - Käsekuchen mal anders

Jetzt den Dutch Oven mit Backpapier auslegen und die Keksmasse darauf verteilen.

Diese gleichmäßig und fest mit den Händen andrücken. Fertig ist der Kuchenboden.

Chocolate Cheesecake (Schoko-Käsekuchen) - Käsekuchen mal anders

Als nächstes kümmern wir uns um die Schokocreme Füllung.

Zuerst die Eier trennen, das Eiweiß mit einer Prise Salz in einer Schüssel steif schlagen.

Dann alle Zutaten außer das Salz und die Eier in eine separate Schüssel geben, die Tonkabohne mit einer Zesterreibe pulverisieren und sukzessive das Eigelb in die Füllung unterrühren. Ist die Schokomasse schön homogen, wird der Eischnee vorsichtig unter die Creme gehoben.

Chocolate Cheesecake (Schoko-Käsekuchen) - Käsekuchen mal anders
( Kuchenboden und Füllung sind fertig )

 

Zuguterletzt die Schokocreme auf dem Kuchenboden verteilen und den Deckel schließen.

Chocolate Cheesecake (Schoko-Käsekuchen) - Käsekuchen mal anders

 

 

Jetzt geht´s ab auf die Glut. Hierfür werden 5 KOKOKO eggs unter dem Dutch Oven verteilt und 8 Eggs auf dem Deckel. Je nach Brikettsorte oder Wetter kann die Anzahl etwas variieren. Angestrebt habe ich eine Garraumtemperatur von etwa 160 Grad.

Chocolate Cheesecake (Schoko-Käsekuchen) - Käsekuchen mal anders
( Der Feuertopf steht auf der Petromax Feuerschale fs56 )

 

 

Chocolate Cheesecake (Schoko-Käsekuchen) – so wird die Oberfläche gleichmäßig gebacken

 

Grundsätzlich drehe ich den Deckel mit dem Deckelheber * alle 30 Minuten um 45 Gard im Uhrzeigersinn. So verteilt sich die Wärmestrahlung der Briketts gleichmäßig auf der kompletten Oberfläche und punktuelle Verbrenner werden somit weitestgehend vermieden.

Chocolate Cheesecake (Schoko-Käsekuchen) - Käsekuchen mal anders

Der Chocolate Cheesecake braucht etwa 1,5 Stunden bis er durchgebacken ist.

Nagelt die Zeitvorgabe aber bitte nicht fest und schaut am besten nach 1 Std und 20 min mal nach.

Wenn der Chocolate Cheesecake fertig gebacken ist, sollte man ihn noch 20 min ohne Deckel im Dutch Oven abkühlen lassen. Bis dahin ist die Schokomasse auch nicht mehr „wabbelig“ und man kann ihn vorsichtig mit dem Backpapier aus dem Feuertopf heben.

Optional kann jetzt noch z.B. eine schnelle Brombeersauce angerührt werden. Hierfür die Brombeeren waschen, trocken tupfen und pürieren. Dann mit Puderzucker andicken und mit einem guten Spritzer Limettensaft abschmecken. Fertig!

 

Ob ihr den Chocolate Cheesecake nun lauwarm oder gekühlt genießen möchtet, bleibt natürlich euch überlassen. Es schmecken beide Optionen super lecker! Aber ich wette, die wenigsten können diesem himmlischen Duft jetzt noch widerstehen.

 

 

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim nachbacken. Ein Chocolate Cheesecake (Schoko-Käsekuchen) ist etwas Besonderes und schmeckt einfach sensationell gut!

 

 

Wenn euch das Chocolate Cheesecake (Schoko-Käsekuchen) – Rezept gefallen oder geschmeckt hat, so tippt eure Gedanken in die Kommentare. So haben alle was davon 🙂 FOLLOW auf Instagramm.

 

 

 

Transparenz:

Bei Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, kann es sich um Provisionslinks handeln. Als Amazon – Partner erhalte ich bei Käufen eine kleine Provision. Mehr dazu unter Datenschutz.

 

 

Schreibe einen Kommentar